Ein schwerer Impfdurchbruch

Landauer Xhavit Ismajli hatte Covid mit schwerem Verlauf

Landau. Xhavit Ismajli ist einer von wenigen, die sich trotz Impfung mit dem Corona-Virus infiziert haben. Zu seiner Überraschung hatte der 50-Jährige mit einem schwereren Verlauf zu kämpfen. Eine Woche musste er auf der Intensivstation des Donau-Isar-Klinikums in Deggendorf behandelt werden. Erst ein paar Tage war der Landauer Ende August mit seiner Frau in seiner Heimat, dem Kosovo, in Urlaub, als er erste Anzeichen einer Infektion spürte. "Auf einmal hat mir der ganze Körper wehgetan. Ich hatte Gliederschmerzen, habe nichts mehr gerochen", erinnert er sich. Kurzerhand beschloss das Paar, di...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Landkreis Dingolfing-Landau