Zwölf neue Urnengräber

Friedhofsgebühren finanzierten die 24 Plätze – Auch das Leichenhaus wurde renoviert

Griesbach. Urnenbestattungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund hat sich die Kirchenverwaltung der Pfarrei Griesbach dazu entschlossen, eine Urnenwand auf dem örtlichen Friedhof zu schaffen. Insgesamt sind im nördlichen Teil des Friedhofes zwölf Urnengräber für jeweils zwei Urnen mit Erdbestattung entstanden. Die Finanzierung des Projektes erfolgte über die regelmäßig anfallenden Friedhofsgebühren. Außerdem stand die Renovierung des Leichenhauses bereits seit geraumer Zeit auf der Agenda der Pfarrei. Den Anstoß dazu hatte Mesnerin Anita Heilmer gegeben, die mit Kirchenpfleger K...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Landkreis Dingolfing-Landau