Ach: "Schritt in die richtige Richtung"

EU-Verkehrsminister wollen Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer per Verordnung verbessern

Landau. Auf Autobahnparkplätzen und Raststätten in ganz Europa das gleiche Bild: Lkw reiht sich an Lkw, mancher Fahrer kocht vor seinem Führerhaus – vor allem osteuropäische Lkw-Fahrer wohnen oftmals in ihren Brummis. Der Landauer Hans Ach nennt es "modernes Nomadentum". Die Fahrer sind oft wochenlang unterwegs, ohne zwischendrin nach Hause zu kommen. "Diese Menschen vereinsamen", sagt Ach. Er ist froh, dass die EU-Verkehrsminister endlich einen "Schritt in die richtige Richtung" gehen: Mit einer EU-Verordnung sollen die Arbeitsbedingungen von Lkw-Fahrern hinsichtlich Lohn, der Übernach...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Landkreis Dingolfing-Landau