Anton Kerscher will nochmal zur Biennale

Heuer stellte er seine Metall-Buchstaben "ZR" in Venedig aus – Jetzt hofft er auf eine erneute Einladung

Bubach. Sein Vorbild Jeff Koons hat er nicht getroffen. "Das ist aber nicht schlimm", winkt Anton Kerscher ab. Die überdimensionalen Buchstaben "ZR" des Bubachers standen von Mai bis Ende November in unmittelbarer Nähe eines Werkes des berühmten US-Künstlers. "Das ist Ehre genug", meint er. Seit 1958 war Kerscher der einzige ostbayerische Künstler, der auf der Biennale in Venedig ausstellen durfte (die LNP berichtete). Die Einladung zur wichtigsten Kunstausstellung der Welt hatte der heute 63-Jährige Ende 2016 per E-Mail bekommen. "Ich hielt das zuerst für einen Scherz. Ich bei der Biennale? N...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Landkreis Dingolfing-Landau