Erweiterung auf Ständern?

Raumnot an der Herzog-Ludwig-Realschule – Machbarkeitsstudie soll Lösungswege aufzeigen

Altötting. "Es wäre fast ohne Nachtrag gegangen, aber wir müssen zwei Projekte anfinanzieren." Mit diesen Worten hat Landrat Erwin Schneider die Aussprache über die nachträgliche Änderung des Kreishaushalts eröffnet, die der Kreisausschuss am Montag einstimmig dem Kreistag in seiner nächsten Sitzung am 10. Oktober zur Genehmigung empfohlen hat. Der Verwaltungshaushalt vermindert sich um knapp 400000 auf 156,4 Millionen Euro und der Vermögenshauhalt steigt um knapp 170000 auf 29,92 Millionen Euro. Zum einen geht es laut Landrat Schneider um den Umbau des Kreishallenbads; hier würden erste Gelde...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.