Wird im Landkreis das Blut knapp?

Im InnKlinikum ist die Lage noch angespannt – beim BRK stabilisieren sich die Spenderzahlen

Altötting/Burghausen. Der rote Lebenssaft fließt durch die Adern eines jeden Menschen. Er transportiert wichtige Stoffe, schützt den Körper vor Infektionen und reguliert die Temperatur. Kurz gesagt: Blut ist lebenswichtig. In manchen Situationen – etwa bei hohem Blutverlust oder Krebserkrankungen – sind Menschen auf Spenderblut angewiesen. Infolge der Pandemie ist die Spendenbereitschaft enorm zurückgegangen. Gerda Hasselfeldt, Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), sprach vor kurzem von einer bundesweiten "kritischen Versorgungslage". Trifft das auch auf den Landkreis Al...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.