Altöttinger Bergwacht bekämpft Waldbrand in Sachsen

Die hiesige Bereitschaft verfügt über Sonderausrüstung, Fertigkeiten und Kenntnisse für derartige Einsätze

Altötting. Hunderte Einsatzkräfte kämpfen seit Tagen im Nationalpark Sächsische Schweiz gegen Waldbrände. Darunter sind auch Ehrenamtliche der Bergwacht Altötting. Die Lage ist angespannt. Immer wieder schlagen Flammen hoch, Glutnester sind im Boden. Regen, der das rund 150 Hektar große Gebiet in der Grenzregion von Deutschland und Tschechien großflächig wässern könnte, ist nicht in Sicht. Hinzu kommt, dass das Mittelgebirgsgelände herausfordernd ist für die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Das ruft nun die Bergwacht auf den Plan – und insbesondere die Altöttinger Truppe. Denn im Chiemgau m...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.