"Jeder Zehnte ist ein Infektionstransport"

Stellvertretender Rettungsdienstleiter Wolfgang Aigner im Interview zur Arbeit in Corona-Zeiten

Altötting. Die Intensivstationen sind voll. Das Krankenhauspersonal arbeitet an der Belastungsgrenze. Die Corona-Situation in ganz Deutschland ist angespannt. Auch der Rettungsdienst leistet in Zeiten von explodierenden Infektionszahlen einen wichtigen Beitrag. Wie sich die Pandemie auf die Arbeit eines Notfallsanitäters auswirkt und mit welchen Herausforderungen ein solcher konfrontiert wird, darüber hat Wolfgang Aigner, stellvertretender Rettungsdienstleiter im BRK-Kreisverband Altötting, mit der Heimatzeitung gesprochen. Herr Aigner, inwieweit hat sich Ihre Arbeit im Rettungsdienst in Zeite...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.