Kommentar

Solidarisch sein gegen Corona Die Krankenhausampel steht im Landkreis weiterhin auf Rot: Über 88 Prozent der Intensivbetten sind belegt. 54 Prozent der Patienten liegen dort infolge einer Corona-Infektion. Verlegungen sind wegen der angespannten Situation in den Krankenhäusern mittlerweile an der Tagesordnung. Sie ziehen eine Mehrbelastung für die Mitarbeiter im Rettungsdienst nach sich. Zudem bergen sie ein hohes gesundheitliches Risiko, besonders für schwer kranke Patienten. Verlegungsfahrten kommen zum normalen Tagesgeschäft des Rettungsdienstes hinzu. Aber das wird natürlich auch nicht wen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.