Ja zur A94: Der Verein hat jetzt Pocking im Visier

Große Freude und Zufriedenheit über Fertigstellung der Autobahn in Oberbayern – Günther Knoblauch bleibt Vorsitzender

Marktl. Nachdem die A94 auf dem oberbayerischen Teil von Marktl bis München seit zwei Jahren vierspurig befahrbar ist, hat der Verein "Ja zur A94", der den Bau der Erschließungsautobahn seit 1995 begleitet und unterstützt, jetzt die Fertigstellung in Richtung Osten, also bis zur A3 bei Pocking, im Visier. Der wiedergewählte Vorsitzende Günther Knoblauch gab sich im Rahmen der Mitgliederversammlung am Dienstag im Bürgersaal in Marktl weiterhin kämpferisch: "Wir haben es bislang geschafft, uns durch Zusammenhalt gegen Widerstände durchzusetzen. Wer was erreichen will, braucht eine Vision." Die V...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.