Kommentar

Die A94 und dieBundestagswahl Seit gut eineinhalb Jahren ist die A94 zwischen Marktl und München jetzt durchgängig vierspurig befahrbar, seit acht Monaten auch wieder ohne Geschwindigkeitsbeschränkungen. Das seinerzeitige Tempo-120-Getöse, von Ministerpräsident Söder ausgelöst und in Verbindung mit einer juristischen Watschn für die Staatsregierung vom Verwaltungsgericht kassiert, ist heute nur mehr eine weitere Anekdote in der an Irrungen und Wirrungen reichen Geschichte der südostbayerischen Erschließungsautobahn. Richtung Westen herrscht freie Fahrt, Richtung Osten mitnichten. Die A94 hat d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.