"Sie brennen wieder für den Beruf"

Fachschulen im Landkreis für Änderungen in der Pflegeausbildung gewappnet

Altötting/Marktl. In der Pflegeausbildung hat sich zum 1. Januar 2020 einiges verändert: Es wird kein Schulgeld mehr erhoben, es gibt eine bessere Ausbildungsvergütung und die Ausbildung wird so gestaltet, dass die Fachkräfte damit in allen Bereichen der Kinder-, Kranken- und Altenpflege arbeiten können. Die Änderungen haben auch auf die beiden Pflege-Berufsfachschulen im Landkreis Altötting Auswirkungen. Auch wenn die neuen Ausbildungsjahrgänge erst am 1. September beginnen und bisher alles beim Alten ist, laufen die Planungen auf Hochtouren. "Wir stellen die Ausbildung auf neue Beine", sagt ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.