Neuer Kreisverkehr an alter B299

Mit der Fertigstellung an der Winhöringer Feldkirche steht auch der Ampelabbau an der A 94 bevor

Winhöring. Anstrengend sei es gewesen, aber es habe sich gelohnt – das war am Montagabend der gemeinsame Tenor von Landrat Erwin Schneider und Winhörings Bürgermeister Karl Brandmüller bei der Freigabe des neuen Kreisverkehrs an der Feldkirche. Nach vier Monaten Bauzeit ist Winhöring damit wieder über die frühere B299 voll erreichbar. Und noch eine zweite Verbesserung geht mit der Freigabe einher. 900000 Euro hat der Landkreis in die vor allem der Sicherheit zugedachte Maßnahme investiert, etwa 340000 Euro davon werden als Zuschuss durch den Freistaat erwartet. Weitere 300000 Euro steue...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Landkreis Altötting