Bürger gegen "Bürgervariante"

362 Zeilarner unterschreiben Einspruch gegen geplante 380-kV-Trassenführung

Zeilarn/Erlbach. Nachdem der mögliche Neubau der 380-kV-Leitung entlang der Bestandstrasse in Zeilarn eigentlich vom Tisch war, brachte sie die Firma TenneT plötzlich doch als "Bürgervariante" wieder ins Spiel. Dagegen haben nun 362 Bürger aus Zeilarn, Marktl und Erlbach auf einer Unterschriftenliste Einspruch eingelegt. Diese übergaben sie jetzt im Zeilarner Rathaus Bürgermeister Werner Lechl. Begleitet wurden sie vom Erlbacher Bürgermeister Franz Watzinger. "Der Name Bürgervariante erweckt bei der Regierung den Eindruck, dass diese Variante von uns gewünscht wird", sagt Mitorganisatorin Lisi...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Landkreis Altötting