Red Bulls: 3:4 nach Penaltyschießen und 6:3

Salzburg unterliegt Wölfen und schlägt Haie

Salzburg. Für den EC Red Bull Salzburg standen in der Ice Hockey League zwei Heimspiele auf dem Programm. Gegen den HC Pustertal Wölfe mussten sich die Bulls mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben, gegen den HC Innsbruck behielten sie mit 6:3 die Oberhand. Emil Kristensen (18. Minute) und Johan Harju (20.) schossen die Südtiroler mit 2:0 in Führung. Im zweiten Durchgang war die Partie etwas offener. TJ Brennan verkürzte nach einem Alleingang (26.) und Mario Huber traf bei seinem Comeback per Rebound zum 2:2-Ausgleich (39.). Benjamin Nissner hatte die Vorarbeit geleistet. Salzburg machte...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.