"Eine neue Herausforderung für mich": Philipp Öttl in Argentinien am Start

Ainring. Zum dritten Mal in der Historie der Supersport-Weltmeisterschaft findet ein Rennen in Argentinien statt. Es ist das erste Überseerennen seit dem Lauf auf Phillip Island in Australien im März 2020. Für Philipp Öttl vom Kawasaki Puccetti Racing Team ist die Strecke neu. "In Argentinien kenne ich nur die Strecke in Rio Hondo aus meiner Moto3-Zeit. Der San Juan Villicum Circuit wird eine neue Herausforderung für mich. Eine neue Woche, ein neues Spiel. Ich bin sehr motiviert ein gutes Resultat zu erreichen, um weiter um einen Top-3-Rang in der Gesamtwertung zu kämpfen", sagt der Ainringer ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.