Benedikt Huber beendet überraschend seine Karriere

Beweggründe des Pallinger Top-Läufers: Corona, Verletzungen, Doppelbelastung mit Beruf und Wunsch nach mehr Freizeit

Palling / Vachendorf / Regensburg. Alle Benedikt-Huber-Fans müssen jetzt ganz stark sein, denn der 31-jährige Pallinger beziehungsweise Wahl-Vachendorfer beendet seine erfolgreiche Leichtathletik-Karriere – überraschend und mit sofortiger Wirkung. Noch vor wenigen Monaten war der einst schnellste deutsche 800-Meter-Läufer fest entschlossen, in der anstehenden Hallensaison möglichst viele Punkte zu sammeln, um sich erstmals in seiner Paradedisziplin für Olympia zu qualifizieren. Zur Erinnerung: Eigentlich hätten die Spiele bereits im vergangenen Sommer in Tokio stattfinden sollen, doch c...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.