Viele Ausfälle trotz sensationeller Piste

Europacup-Slalom am Krautkaser fordert seinen Tribut − Obereggen-Nachtrag abgesagt

Schönau am Königssee. Es war angerichtet für ein Top-Rennen beim alpinen Ski-Europacup-Slalom am Krautkaserhang des Jenner – und das war vielleicht auch der Grund, weshalb viele Athleten alles riskierten. Allerdings gab das die Kurssetzung im ersten Durchgang nicht her, deshalb fiel ein Großteil der Sportler aus. Lediglich 35 der angetretenen 92 Fahrer aus 18 Nationen erreichten den zweiten Durchgang. Dieser war sehr fair gesetzt, hier schieden nur sieben Slalomartisten aus. Als Ausrichter fungierte der SK Berchtesgaden. Um an diesem Europacup-Slalom teilzunehmen, machten sich sogar meh...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.