Vorfreude auf WM-Quali

Eisspeedway-Pilot Franz Mayerbüchler will an Erfolge anknüpfen

Inzell. In Berlin feierte er im vergangenen Winter den wohl bislang größten Erfolg seiner Laufbahn im Eisspeedway: der Inzeller Franz Mayerbüchler. Der mittlerweile 26-Jährige wurde Dritter der hart umkämpften Deutschen Meisterschaft. Und das hat für ihn sehr erfreuliche Folgen. Er erhielt vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) einen der vier WM-Qualifikationsplätze zugeteilt, die dem deutschen Verband zustehen. "Ich bin überhaupt erst einmal bei einer WM-Qualifikation mitgefahren, seither nicht mehr", freut sich der Inzeller über seine Chance. Und während er zum Beginn seiner Laufbahn im Jahr ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.