Ein wahrer Sturmlauf auf den Arber

Widrigste Bedingungen beim Ultratrail – Lisa Hamberger (Lohberg) siegt über 68 km vor Juliane Rößler (Zwiesel)

Bayerisch Eisenstein. Der Arberland Ultra Trail machte seinem Namen wieder alle Ehre, bei schwierigsten Bedingungen machten sich über 650 Läufer aus 14 Nationen frühmorgens auf den Weg zum Hohenzoller Skistadion. Für die Starter standen schwere technische Strecken auf dem Programm. Vom Stadion ging es zunächst über die Brennesfichte hinauf zum "König des Bayerwaldes" – den 1455 Meter hohen Großen Arber. Bereits dieser Abschnitt sehr schwer zu laufen, auf felsigen und wurzligen Steilstücken ging es durch Wälder hinauf zum höchsten Punkt der Strecke. Der Regen in der Nacht hatte dazu gefü...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.