Ruhmannsfelden trotzt dem Meister

Mit 2:2 gegen Waldkirchen und einem guten Gefühl verabschiedet sich die Spvgg in die Sommerpause

Ruhmannsfelden. Mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden gegen den Meister TSV Waldkirchen verabschiedete sich die Spvgg Ruhmannsfelden in die Sommerpause. In dem für beide Seiten eigentlich bedeutungslosen Spiel der Bezirksliga Ost entwickelte sich dennoch eine insgesamt flotte Partie, weil Ruhmannsfelden dem Landesligaaufsteiger jederzeit Paroli bot, obwohl die Truppe der Trainer Martin Kreß und Erich Hagengruber erneut enorme personelle Probleme meistern musste. So begann die Spvgg wieder mit den A-Junioren Philipp Macht und Alex Koller, die sich bestens einfügten. Später wurde mit Al...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.