Jetzt "auf der Couch" Schiedsrichter werden

Gruppe Wolfstein nutzt fußballerische Zwangspause für Online-Neulingslehrgang – Trainer-Kandidaten angesprochen

Freyung. Der Corona-Krise symbolisch die rote Karte zeigen die Fußballschiedsrichter der Gruppe Wolfstein, die die derzeitige Zwangspause für einen Online-Neulingslehrgang (ab Ostermontag, 13. April) nutzen. Insgesamt fünf Videokonferenzen zu je zwei Stunden müssen die Teilnehmer absolvieren. Bestehen sie anschließend eine Onlineprüfung mit 30 Fragen, sind die Teilnehmer offiziell anerkannte Schiedsrichter – und dürfen Spiele leiten, sobald der Ball wieder rollt. Der Wolfsteiner Gruppenobmann Fabian Kilger (30), selbst Bayernliga-Referee, hofft auf viele Interessenten (ab 14 Jahren). "W...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.