Bloß nicht mehr in den Bus

Nach einem denkwürdigen Abend setzt der DSC heute alles ans Weiterkommen – Es wäre das erste in diesem Jahrtausend

Herne/Deggendorf. Nach der denkwürdigen Eishockey-Schlacht von Herne am Sonntagabend treffen der Deggendorfer SC und der Herner EV heute Abend (20 Uhr) zum dritten Mal aufeinander. Der DSC kann nach zwei Siegen in Runde 2 der Oberliga-Playoffs einziehen. Es wäre das erste Mal nach der Jahrtausendwende, dass der DSC die erste Serie übersteht – aber freuen kann sich keiner so recht. Das war Trainer John Sicinski bei der Pressekonferenz – nach einer Partie mit unfassbaren 141 Strafminuten, drei Matchstrafen sowie einem verletzten Marius Wiederer (Platzwunde und schwere Gehirnerschüt...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.