"Kapfe" mit Top-Ten-Platz beim Mondsee-Marathon

200 Kilometer, 2486 Höhenmeter, 326 Finisher: Die puren Zahlen zum Mondsee-Radmarathon sind schon beeindruckend genug – Thomas Kapfhammer (38) reicht das alles aber nicht. Er will nur eins: schnell sein. Vor drei Jahren hatte der ehemalige Elite-Radamateur vom RSV Passau schließlich die ultimative Herausforderung im Salzkammergut gewonnen und war beim Comeback der Veranstaltung nach zwei Corona-Jahren mit der Nummer 1 an den Start gegangen. Auch diesmal fuhr der "Kapfe" lange um den Sieg mit, überquerte am Ende der Hatz über Postalm, Pass Gschütt und Lichtenberg nach 5:25:18,4 Stunden a...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.