Helmut Maiers Wut über das Wasserrennen

Passauer crasht mit seinem Golf in Leitplanke

Zu gerne hätte Helmut Maier seinen Boliden in St. Agatha an den Start gebracht, dort, wo am Samstag und Sonntag die vorletzte Etappe im Rahmen der österreichischen Bergmeisterschaft angesagt ist. 50 Kilometer von der Heimatstadt Passau entfernt kann Maier dieses Spektakel, das sein Verein MSC Rottenegg (Oberösterreich) erstmals nach dem Corona-Bann wieder mit Zuschauern ausrichtet, allerdings nur jenseits der Rennstrecke verfolgen. Der Grund: Beim letzten Lauf zur Berg-Europameisterschaft am vergangenen Sonntag in Buzet (Istrien) ereilte Maiers Spiess-Golf ein kapitaler Schaden. Dies beim 2. W...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.