Schützen dürfen wieder an die Schießstände

Lockerungen ermöglichen ab 8. Juni Aufnahme des Trainingsbetriebs – unter Einhaltung einiger Vorgaben

Das Corona-Virus hat auch den Schützensport mitten ins Herz getroffen. Ab 8. Juni wird "der Pfeil aber etwas herausgezogen", denn die Schützen dürfen unter Beachtung aller relevanten Hygienemaßnahmen des Deutschen Schützenbundes (DSB/siehe Kasten) zu Trainingszwecken an die Schießstände zurückkehren. Die leistungsorientierten Schießsportler/innen und deren Vereine, die teils mit mehreren Wettkampfmannschaften in den verschiedenen Klassen und Disziplinen vertreten sind, durften seit fast drei Monaten die Schießstände und Vereinsheime weder zu Trainings- noch zu Wettkampfmaßnahmen betreten. Gera...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.