Crashs und Frust am Norisring

Carrera-Cup: Teamchef Hubers "schwärzester Tag im Motorsport" – Ammermüller Sieger und Zweiter

Nach Bestzeit im Freien Training und Pole Positions in beiden Rennen hatte am Norisring alles nach einem erfolgreichen Renn-Wochenende ausgesehen für Huber Racing. Doch am Ende des Porsche Carrera Cup-Gastspiels in Nürnberg herrschte Ernüchterung im Lager der Mannschaft aus Pfenningbach (Lkr. Passau). "Mein schwärzester Tag im Motorsport", fasste Teamchef Christoph Huber frustriert zusammen. Das war passiert: In Führung liegend, schied Larry ten Voorde im ersten Rennen aus, als er sich gegen einen Überholversuch des Lechner-Fahrers Julien Andlauer zur Wehr setzte und seinen Wagen in die Mauer ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.