Marco Öttl sagt dem Bayerwald Servus

Den Bayernliga-Referee (25) zieht es aus beruflichen Gründen nach Baden-Württemberg

Fürstenstein. Herber Verlust für die Schiedsrichter der Gruppe Bayerwald. Sie müssen mit Marco Öttl (SV Oberpolling) künftig auf einen bayernliga-erfahrenen Referee verzichten. Der 25-Jährige, der seit zehn Jahren Fußballspiele leitet und stellvertretender Obmann war, verlässt den Bayerwald aus beruflichen Gründen. Öttl setzt seine Karriere zwar fort, aber in seiner neuen Heimat Baden-Württemberg, wie er der PNP nun bestätigte. Der Ingenieur arbeitet als akademischer Mitarbeiter an der größten Dualen Hochschule Baden-Württembergs am Standort Mosbach und wird künftig nicht mehr jedes Wochenende...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.