Sabine bringt 1. FC Reichstorf in die Bredouille

Sturm verwüstet Vereinsgelände des Kreisklassisten und verursacht nach erster Schätzung rund 25 000 Euro Schaden

Reichstorf. Sturm Sabine hat gewütet. Auf dem Vereinsgelände des 1. FC Reichstorf säumt zerfledderte Bandenwerbung den Hauptplatz, manches Plakat hängt noch mit einem Zipfel an den Eisenstangen. Die Fangnetze hinter den Toren beugen sich bedrohlich gen Rasen. Die Anzeigentafel hat den Kampf gegen den Wind komplett verloren und liegt, aus ihrer Betonverankerung gerissen, auf der Erde. Auch das rote Kassenhäuschen wurde von der Wucht des Sturms umgeworfen. 22500 Euro lautet die erste Schätzung der Reparaturkosten. "Fast aussichtslos, diese überhaupt bewältigen zu können", heißt es auf der Homepa...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.