Kreuzbandriss: Weber schafft’s ohne OP

Offensivspieler des 1.FC Passau lässt schwere Verletzung konservativ behandeln – und fühlt sich bestens

Passau. Die Geschichte klingt abenteuerlich. Zwei Wochen nach seinem Kreuzbandriss sitzt Patrick Weber bereits wieder auf dem Rad, fährt locker die ersten Kilometer. Weitere vier Wochen später beginnt er mit leichtem Lauftraining. Und knapp vier Monate nach der schweren, von allen Sportlern gefürchteten Knieverletzung absolviert der 30-Jährige einen Halbmarathon. Ein erstaunlich schneller Heilungsprozess – und für Weber die Bestätigung, dass seine Entscheidung die richtige war. Die Entscheidung gegen eine Operation. Ende November 2020, bevor das Coronavirus den Fußball mal wieder in den...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.