Grafenau schickt Vnuk fort

Bezirksligist trennt sich von Futsal-Nationalspieler, der weiter in Niederbayern spielen will

Grafenau. Fußball spielt er, Futsal liebt er: Die Rede ist von Tomas Vnuk, dem 24-jährigen technisch hochbegabten Kicker, der als tschechischer Nationalspieler seine Futsal-Karriere vorantreibt und zweieinhalb Jahre quasi nebenbei für den TSV Grafenau in der Bezirksliga Ost stürmte (75Spiele/39 Tore) – bis bekannt wurde, dass die "Stodbärn" die Zusammenarbeit nach der Verpflichtung von Daniel Ranzinger aus Hauzenberg beenden. Vnuk ist nun auf Vereinssuche und würde gerne weiter in Niederbayern spielen, wie er der PNP erzählt. Es ist nicht sein einziger sportlicher Wunsch: "Mein Traum wa...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.