Einmal "herzhaft" in einem GT3 RS Runden drehen

Ainring. Achim Althammer beschäftigte sich nie damit, selbst motorsportlich aktiv zu werden: "Dazu hätten meine Mittel ohnehin nicht gereicht". Aber schon mit elf Jahren saß er allein vor dem Fernseher in seinem Zimmer und weinte bitterlich. Was war geschehen? Es war der 5. September 1970. Der Österreicher Jochen Rind starb in seinem Lotus, bei einem Rennen in Monza. "Ein einschneidendes Erlebnis für mich", sagt Althammer heute. Trotz der Tragik von damals stieg sein Interesse für Autos und Motorsport sprunghaft an, verstärkt durch den Live-Besuch eines Tourenwagenrennens am Salzburgrings mit ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.