Hammerau verliert nach verbissenem Kampf

Siegsdorf siegt Sekunden vor Abpfiff mit 2:1 – Zweimal Gelb-Rot in der zweiten Halbzeit für den Club

Hammerau. Eine ganz bittere Heimniederlage musste der FC Hammerau gegen einen der Meisterschaftskandidaten der Kreisliga 2, den TSV Siegsdorf, hinnehmen. Gegen den Favoriten kämpfte der Gastgeber bis zur 94. Minute auch in Unterzahl hartnäckig um jeden Ball, ehe der ehemalige Landesligastürmer Stefan Mauerkirchner nach zahlreichen vergebenen Topchancen den Lucky Punch zum 2:1-Auswärtssieg setzen konnte. Damit stehen die Siegsdorfer nach drei Partien verlustpunktfrei an der Spitze, während der Club nach zwei Partien, ebenso wie die beiden BGL-Kollegen Piding und Surheim, noch ohne Zähler dasteh...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatsport Berchtesgadener Land