Medaillenflut für junge Wacker-Schwimmer

38 Mal Edelmetall beim Vestner Pokal in Landshut – 14 Talente springen aufs Treppchen
Der Schwimm-Nachwuchs des SV Wacker – hier zusammen mit Trainerin Blanka Niedermeier – holte in Landshut 38 Medaillen, davon 15 in Gold. −Foto: Bartl
Der Schwimm-Nachwuchs des SV Wacker – hier zusammen mit Trainerin Blanka Niedermeier – holte in Landshut 38 Medaillen, davon 15 in Gold. −Foto: Bartl

Unter strengen Corona-Auflagen hat der 46. Professor Dr. Hans Vestner Pokal in Landshut im Schwimmen stattgefunden. Mit über 2500 Meldungen waren es zwei lange Wettkampftage für die Aktiven. Der Nachwuchs des SV Wacker Burghausen überzeugte mit neuen Bestzeiten und großen Leistungssprüngen – und durfte sich über 38 Medaillen (15 Gold/12 Silber/11 Bronze) freuen.

Die Ausbeute verteilte sich auf 14 Talente. Im Medaillenspiegel rangierte die Truppe von der Salzach damit auf dem 4. Platz hinter den Stadtwerken München, dem SC Landshut und den Fürstenfeldbrucker Wasserratten.

Ganz oben auf dem Treppchen standen Nico Basten, Tristan Niedermeier, Maksim Yerchenko, Pauline Hegen, Michelle Hoffmann, Valentina Niedermeier, Kassandra Strohmaier und Carolin Wittig. – Die besten Ergebnisse des Burghauser Teams:

Nico Basten (Jahrgang 2005): 1. Platz über 100m Rücken in 0:59,09 Minuten und 100m Schmetterling in 0:58,81; 2. über 50m Freistil in 0:24,48, 50m Rücken in 0:27,50 und 50m Schmetterling in 0:25,69; 4. über 50m Brust in 0:31,03.

Korbinian Eder (2010): 9. über 200m Brust in 3:44,72.

Andreas Faust (2008): 3. über 100m Brust in 1:16,97; 4. über 100m Rücken in 1:10,56 und 200m Brust in 2:51,97.

Sebastian Forster (2010): 6. über 100m Brust in 1:37,07.

Edwin Eric Grazev (2010): 8. über 100m Brust in 1:39,78; 10. über 100m Freistil in 1:15,69.

Matthias Elias Hellert (2010): 3. über 100m Rücken in 1:20,91; 4. über 400m Freistil in 5:34,67 und 100m Brust in 1:36,32; 6. über 200m Freistil in 2:34,12 und 100m Schmetterling in 1:24,16; 7. über 100m Freistil in 1:09,88; 9. über 200m Lagen in 2:57,96.

Paul Holzbauer (2010): 7. über 100m Brust in 1:38,33 und 200m Brust in 3:39,31.

Bastian Kugler (2008): 4. über 100m Brust in 1:21,88 und 100m Freistil in 1:01,66; 6. über 100m Rücken in 1:12,56.

Tristan Niedermeier (2008): 1. über 100m Brust in 1:13,03; 2. über 200m Brust in 2:39,19, 100m Freistil in 0:59,21,2 und 100m Rücken in 1:08,53; 3. über 100m Schmetterling in 1:07,86.

Demian Reutov (2012): 2. über 100m Freistil in 1:27,97; 3. über 200m Brust in 4:20,97; 6. über 100m Brust in 1:59,22.

Hektor Strohmaier (2010): 3. über 200m Rücken in 2:50,10 und 200m Brust in 3:25,03; 4. über 100m Rücken in 1:21,44; 5. über 200m Schmetterling in 3:18,93 und 100m Brust in 1:36,57; 7. über 100m Schmetterling in 1:27,81; 8. über 200m Freistil in 2:37,85; 9. über 100m Freistil in 1:13,41; 10. über 200m Lagen in 2:58,57.

Maksim Yerchenko (2007): 1. über 200m Freistil in 2:14,44 und 100m Brust in 1:15,81; 2. über 100m Freistil in 59,81.

Judith Eder (2008): 4. über 200m Brust in 3:38,03.

Marietta Erler (2012): 2. über 200m Rücken in 3:28,10 und 200m Brust in 3:38,53; 3. über 100m Brust in 1:42,25; 4. über 100m Freistil in 1:26,37.

Pauline Hegen (2013): 1. über 100m Brust in 1:51,22 und 200m Brust in 4:15,00; 5. über 100m Freistil in 1:44,03.

Michelle Hoffmann (2006): 1. über 100m Rücken in 1:09,39, 200m Rücken in 2:31,22 und 400m Freistil in 4:49,94; 4. über 50m Rücken in 0:32,41; 7. über 50m Freistil in 0:28,81.

Lilly Kraus (2005): 2. über 400m Freistil in 5:45,47; 3. über 100m Schmetterling in 1:27,44 und 200m Lagen in 2:58,50; 4. über 100m Freistil in 1:14,23 und 100m Rücken in 1:22,40; 6. über 200m Freistil in 2:40,27.

Valentina Niedermeier (2011): 1. über 100m Schmetterling in 1:30,87 und 200m Lagen in 3:05,03; 2. über 100m Freistil in 1:16,50; 3. über 200m Brust in 3:29,25; 4. über 100m Rücken in 1:29,41 und 100m Brust in 1:37,57.

Kassandra Strohmaier (2012): 1. über 200m Brust in 3:38,06; 3. über 200m Rücken in 3:28,37; 4. über 100m Rücken in 1:35,78 und 100m Brust in 1:44,05; 8. über 100m Freistil in 1:32,32.

Carolin Wittig (2013): 1. über 100m Rücken in 1:49,03 und 200m Rücken in 3:50,56. − mba