Nichts zu holen für Wacker-Kegler

Nichts zu holen gab es diesmal für die beiden Herren-Teams des SV Wacker Burghausen im Kegeln. Die "Erste" kassierte in der Kreisliga beim Spitzenreiter SKV Prien ein 3:5 (3088:3175). Die Punkte für den Gast eroberten Arthur Dalmann (548 Holz), Gerhard Killermann (517) und Claus Findl (511). Trotz guter Gesamtleistung ging auch die zweite Formation in der KreisklasseA bei Jedinstvo Traunreut leer aus. Die Ehre des Schlusslichts beim 1:5 (2062:2132) rettete Karl Demmelbauer (517). Auch bei Mario Söldner (524) und Thomas Ruge (511) lief es noch recht gut. − red




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.