Faustballer können Titel aus eigener Kraft eintüten

Spitzenreiter Burghausen morgen mit Heimspieltag

Die Männermannschaft des SVWacker hat es selbst in der Hand: Der Tabellenführer der Faustball-Landesliga Süd erwartet am morgigen Sonntag beim letzten Spieltag der Hallenrunde vor heimischem Publikum seine beiden direkten Verfolger und das Schlusslicht. Gelingen drei Siege, würde man den Titelgewinn aus eigener Kraft eintüten. Nach elf von 14 Spielen belegen die von Jörg Ramel trainierten Burghauser den 1. Platz. Der Vorsprung vor dem Zweitplatzierten, TSV Unterpfaffenhofen II, ist allerdings minimal. Bei gleicher Punktzahl (18:4) liegt man nur aufgrund des knapp besseren Satzverhältnisses (18...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.