"Kleinstadtliebe war ein Gemeinschaftswerk"

Organisatorinnen ziehen Bilanz nach dem erfolgreichen Handmade-Markt in Hauzenberg

Hauzenberg. "Ohne viele unterstützende Menschen hätte unsere ,Kleinstadtliebe’ nicht diesen großen Erfolg gehabt." Das erklärten die Organisatorinnen Christina Falkner und Sandra Pongratz bei der Bilanz nach dem großen Ereignis in der Hauzenberger Innenstadt. Die Bereitschaft der vielen Aussteller habe für die große Vielfalt gesorgt. Aber auch im Hintergrund hätten viele zum Gelingen beigetragen. Die beiden Frauen erwähnen hier besonders das Entgegenkommen von Beate Mallmann. Diese hatte die Räume zur Verfügung gestellt. Theresa Lenz vom städtischen Wirtschaftsreferat habe den rechtlich...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.