Schaden an Kläranlage: Ursache nun klar

Gutachter: Verstopftes Gitter führte Anfang Dezember 2018 zu fataler Überschwemmung

Hauzenberg. Drei Jahre ist es nun her. Anfang Dezember 2018 waren zwei Becken in der Kläranlage Kaindlmühle aufgetrieben und schwer beschädigt worden. Man musste die Becken neu bauen. Der Schaden summiert sich mittlerweile auf über 2,6 Millionen Euro. Wer für den Schaden verantwortlich ist und dafür aufkommen muss, diese Fragen werden alle Beteiligten noch Jahre beschäftigen. Der von der Stadt beauftragte Rechtsanwalt Dr. Klaus Reischl hat nun dem Stadtrat einen weiteren Zwischenstand präsentiert.Wind hat Folie in das Becken geblasen Das Entscheidende: Das selbstständige Beweisverfahren ist na...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.