"Es ist Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen"

Offener Brief an Betreiber des Planungsverfahrens – Pumpspeicher Riedl wäre "gewaltiger Eingriff"

Untergriesbach. Einmal mehr wehren sich Naturschützer gegen das geplante Pumpspeicher-Kraftwerk Riedl oberhalb Jochensteins: "Es ist Zeit, einen Schlussstrich unter die Pumpspeicher-Pläne zu ziehen", fordert der Kreischef des Bund Naturschutz (BN), Karl Haberzettl. Der Passauer BN sowie Christian Schmid, Sprecher der Interessengemeinschaft gegen das geplante Pumpspeicherkraftwerk Riedl (Rigojo), und Walter Christl vom Naturschutz Schärding halten das Projekt für einen "gewaltigen Eingriff in die Landschaft, einen gewaltigen Eingriff in die Umwelt und einen gewaltigen Eingriff in das Leben der ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.