Er malt die Natur, die ihn umgibt

Der Münchner Künstler Gerd Grüneisl hat sein Atelier in Thalberg und schätzt die Abgeschiedenheit

Wegscheid. Der Trubel der Großstadt und die Abgeschiedenheit des Bayerischen Waldes – zwischen diesen Gegensätzen lebt und arbeitet Gerd Grüneisl. Der Maler und selbsternannte "Kulturpädagoge" aus München hat sich in Thalberg bei Wegscheid ein Refugium im Grünen geschaffen – ein Atelier zum Malen und das passende Umfeld, um die Aktionen des Münchner Vereins "Kultur- und Spielraum" vorzubereiten. Ursprünglich hatte Gerd Grüneisl vor ein paar Jahren nur einen Platz gesucht, an dem er Möbel zwischenlagern kann, nachdem er die "Villa Breitenberg" in der Nachbargemeinde verkauft hatte...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.