Wallfahrtskapelle ist den Gottsdorfern lieb und teuer

Nach einem Sturmschaden wird das Kirchlein in Kaltenbrunn saniert – Pfarrei muss 70 000 Euro dafür aufbringen

Gottsdorf/Kaltenbrunn. Die Wallfahrtskapelle Kaltenbrunn ist ein wahres Kleinod in der Pfarrei Gottsdorf und überdies fester Bestandteil der heimatlichen Geschichte. Die Bevölkerung ist sehr verbunden mit dem Kirchlein. Deshalb haben die Gottsdorfer auch alles darangesetzt, dass die Kapelle wieder hergerichtet wird – mit Erfolg. Bei einem Sturm im Januar 2019 war ein Baum auf die Kapelle gestürzt und hatte sie erheblich beschädigt. Ein Jahr lang nahmen die Vorbereitungs- und Planungsarbeiten in Kauf, die zusammen mit dem Architekturbüro Bauer aus Hauzenberg durchgeführt wurden. Dach und...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.