Für Knappen hieß es "Mia san in Miami"

Exportschlager aus Kropfmühl – Kapelle begeistert beim Oktoberfest in Cape Coral in Florida

Kropfmühl/Cape Coral. Oktoberfeste sind für die Knappenkapelle Kropfmühl nichts Neues. Auf der Münchner Wiesn sind sie mitmarschiert, in Mosambik standen sie bei einem der exotischeren Oktoberfest-Ableger auf der Bühne. Nun reisten 20 Musiker nach Florida. Dort sorgten sie auf dem Oktoberfest in Cape Coral für Begeisterung. Dieses Fest zählt mit 50000 Besuchern zu den größten in den USA. An zwei Wochenenden heizten die Kropfmühler im vollen Bierzelt ein – auch wenn dies angesichts tropischer Temperaturen nicht nötig gewesen wäre. Auf dem Programm standen deutsche Schlager, amerikanische...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.