Vilshofen gleicht in Grafenau aus

Fläche bei Neudorf soll Streuobstwiese werden, damit Donaustadt Supermarkt bauen kann

Grafenau. Über einen im ersten Augenblick etwas skurril anmutenden Vorgang setzte Bürgermeister Alexander Mayer das Stadtratsgremium im Rahmen der vergangenen Sitzung in Kenntnis: Die Stadt Vilshofen beabsichtigt die Ausweisung eines Sondergebietes auf einer bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche unweit des Klosters Schweiklberg, um dort den Bau eines Supermarktes zu ermöglichen.Stadt Grafenau wurdenicht gefragt Krux an der Sache: Die dafür nötige Ausgleichsfläche soll in Form einer Streuobstwiese auf einem Grundstück an der B533 zwischen Lichteneck und Neudorf und somit im Grafenauer Hohe...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.