Jetzt haben sie den Alarm immer fest im Blick

Großmonitore, Abschnittführungsstelle und neue Farbe für das Spiegelauer Feuerwehrhaus

Spiegelau. Die Tore erstrahlen in knallrotem Rot, die Fassade in leuchtendem Weiß – das Feuerwehrhaus in Spiegelau hat einen neuen Anstrich erhalten. Damit alleine ist es aber noch nicht getan. Auch im Inneren des Gebäudes gibt jede Menge Neuigkeiten – allen voran Alarmmonitore in der Fahrzeughalle und einen Raum, der in Katastrophenfällen als Abschnittführungsstelle dienen soll. Gleich über der Eingangstür der Fahrzeughalle hängt seit etwa drei Monaten ein Bildschirm, der die Arbeit der Feuerwehr Spiegelau erheblich erleichtert: Ein Alarmmonitor. Wird die Feuerwehr auf den Plan ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.