Zum 75. Todestag von Dietrich Bonhoeffer

Evangelischer Theologe und Widerstandskämpfer war am 9. April 1945 im KZ Flossenbürg ermordet worden

Schönberg. Heute jährt sich zum 75. Mal der Todestag von Dietrich Bonhoeffer. Er war am 9. April 1945 im KZ Flossenbürg ermordet worden. Der gebürtige Breslauer wurde nur 39 Jahre alt. Dietrich Bonhoeffer war ein profilierter lutherischer Theologe, einfühlsamer Pfarrer und mutiger Widerstandskämpfer in der Bekennenden Kirche. Am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus war er bedeutend beteiligt. Er kritisierte bereits Anfang 1933 öffentlich die nationalsozialistische Gleichschaltung und begab sich damit in Gefahr für Leib und Leben. In seinem Aufsatz "Die Kirche vor der Judenfrage" ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.