Der erste "Coworker dahoam"

Der Frauenauer Marco Eller profitiert von neuer Einrichtung im Rahmen des "Digitalen Dorfes" in Spiegelau

Frauenau/Spiegelau. Lebenszeit zurückgewinnen, weniger pendeln, CO2 einsparen: Mit "Coworking Dahoam 4.0" in Spiegelau soll gezeigt werden, wie dezentrales Arbeiten auch in ländlichen Regionen funktionieren kann. Als erster Coworker hat sich ein Frauenauer seinen Platz im "Coworking Dahoam 4.0" gesichert: Marco Eller. Der Projektingenieur, den in Fußballerkreisen jeder "Messi" ruft, arbeitet in der Passauer Niederlassung des Ingenieurunternehmens bulicek + ingenieure GmbH. Er wird vorerst einmal wöchentlich sein angestammtes Büro gegen einen Platz in den Coworking-Räumlichkeiten in Spiegelau t...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.