Verpachtung an drei Jäger einstimmig beschlossen

Hauptversammlung der Jagdgenossenschaft Wald – Pachtpreis angehoben – 400 Euro werden an Flutopfer gespendet

Wald. 21 Jagdgenossen, die 304 Hektar repräsentieren, haben sich kürzlich zu einer außerordentlichen Versammlung der Jagdgenossenschaft Wald/Alz im Landgasthof Holzhauser in Pirzlöd getroffen. Jagdvorsteher Josef Obermayr teilte mit, dass die untere Jagdbehörde aufgrund der Corona-Pandemie allen Jagdgenossenschaften, bei denen die Jagdverpachtung ansteht, empfiehlt, diese vorzuziehen, um bei möglichen Einschränkungen des Versammlungsrechtes die Frist einzuhalten. Nach dem Totengedenken ging der Jagdvorsteher auf das vergangene Jahr ein. Ferner berichtete Josef Obermayr, dass am 12. April 2021 ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.