Geothermie-Planung: Zwei neue Kraftwerke in Kirchweidach

Schwankender Wärmebedarf in der Gemeinde soll abgepuffert werden

Kirchweidach. Ein modulares Kraftwerk soll auf dem Bohrplatz in Erdlehen gebaut werden. Das teilte Bürgermeister Robert Moser dem Kirchweidacher Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag mit. "Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, bis Ende des Jahres soll das modulare Kraftwerk mit einer Leistung von 700 bis 800 Kilowatt in Betrieb gehen." Es wird nach Mosers Worten darauf ausgelegt werden, auf den unterschiedlichen Wärmebedarf in der Gemeinde Kirchweidach flexibel zu reagieren. Über 400 Haushalte werden derzeit in der Gemeinde mit Geothermie-Fernwärme versorgt. Wie der Bürgermeister weiter ausf...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.