Von Freude bis Trauer

Eva Karl-Faltermeier überzeugte in Freyung

Freyung. Sie kommt aus der Oberpfalz, genauer gesagt aus der Südoberpfalz – aus der Heimat des Nebels. Laut Eva Karl-Faltermeier ist dieser immer präsente Nebel auch der Grund dafür, "dass man sich bei uns dahoam den Mann fias Lem ned aussuacht, sondern den erstn Ledign nimmt, den ma im Newe trifft". Mit einer großen Portion Fatalismus erzählte sie bei ihrem Auftritt auf der Freybühne von wichtigen Lebensstationen und skizzierte ein Potpourri an Fehlschlägen, inmitten der Rush Hour des Lebens – die sich nur aushalten lässt, wenn man in Badewannen den Blues singt. Sie erzählt von ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.