"Katastrophale Versorgungslage"

Petition für Schwangerschaftsabbrüche

Passau. Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Passau, das aus 25 lokalen Gruppierungen, Initiativen und Parteien besteht, hat eine Petition zur Ermöglichung von Schwangerschaftsabbrüchen am städtischen Klinikum gestartet. Unter dem Titel "Passau for Choice – Schwangerschaftsabbrüche am städtischen Klinikum ermöglichen" fordert die Gruppe OB Jürgen Dupper auf, ungewollt Schwangeren Zugang zu sicheren Schwangerschaftsabbrüchen nach allen gesetzlich vorgesehenen Regelungen am städtischen Klinikum zu ermöglichen. "Die Versorgungslage für ungewollt Schwangere ist in ganz Niederbayern und...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.